ABUS FAS 101 Scharniersicherung für Fenster + Terrassentür

ABUS FAS 101 ist eine nachträgliche Sicherung für Fensterelemente ohne Pilzkopfverriegelung im Beschlag. Die Scharnierseitensicherungen eignet sich für Fenster, Balkon- und Terrassentüren und ist nach DIN 18104-1 geprüft und VdS 2536 als Schutz gegen das unberechtigte Eindringen in  Räume anerkannt.

ABUS FAS 101 wie auch ABUS FAS 97 sind speziell für die nachträgliche Montage entwickelt. Der Druckwiderstand wird durch beide Sicherungen auf der Scharnierseite des Fensters oder der Fenstertür auf über eine Tonne erhöht. Einbrecher, die eine mit der Zusatzsicherung gesicherte Tür überwinden wollen, werden es schwer haben.

Einbruchschutz – ABUS FAS 101 für die Scharnierseite / Bandseite

ABUS FAS 101 eignet sich für alle gängigen, nach innen zu öffnenden Fensterelemente aus Holz, Kunststoff oder aus Aluminium mit Dreh- oder Dreh-Kippbeschlag. Nach DIN 18104-1 wird auf der Bandseite je 1m Fensterhöhe eine zusätzlich Sicherung empfohlen. Diese Empfehlung teilen auch die Polizei und die Versicherer.

ABUS FAS 101 wird ausschließlich auf der Innenseite des Fensters oder der Terrassentür montiert. Die Zusatzsicherung wird von ABUS in den Farben weiß „W“, braun „B“ und in Silber „S“ angeboten. Beim Bestellen folgt entsprechend hinter der Bezeichnung ABUS FAS101 der Zusatz „W“, „B“ oder „S“.

Betätigung ABUS FAS 101 W/B/S

ABUS FAS 101 Scharniersicherung muss beim Öffnen des Fensters oder der Terrassentür in die gekippte Stellung von Hand durch betätigen des Druckstiftes entriegelt werden. Beim Schließen aus der gekippten Stellung muss der Druckstift nach dem Kugelschreiberprinzip wieder eingedrückt werden. Beim Öffnen des Fensterflügels durch Drehen müssen Sie auf die Zusatzsicherung nicht achten.

Montageanleitung ABUS FAS 101 Scharniersicherung

Wie Sie das Fensterschloss ABUS FAS 101 sicher auf der Bandseite montieren und damit einen optimalen Schutz erreichen, finden Sie in der Montageanleitung: >Montageanleitung ABUS FAS 101<

Der Anleitung können Sie auch die exakten Maße des Zusatzschlosse und die richtige Positionierung entnehmen. Mit handwerklichem Geschick sollte Ihnen auch die Montage in Eigenleistung gut gelingen – viel Erfolg!

Zusatzsicherung für die Bandseite: Variante ABUS FAS 97

Alternativ zur Scharnierseitensicherung ABUS FAS 101 bietet ABUS die Variante FAS 97.

Sie ist in der Bauweise kompakter und verfügt über eine Mechanik, die beim Einrasten aus der gekippten Stellung automatisch schließt. Das macht die Sicherung komfortabler. Sie benötigt dadurch jedoch etwas mehr Platz in der Fensterleibung. Infos zur Zusatzsicherung >ABUS FAS 97<

ABUS FAS 101 und ABUS FAS 97 – Fragen zum Einbruchschutz auf der Scharnierseite

Wenn Sie Fragen zum Einsatz der ABUS Zusatzsicherung FAS 101 oder FAS 97 haben oder ein Angebot über die Lieferung wünschen, dann können Sie uns gerne unter der Rufnummer: 05605 700 563 anrufen oder eine Mail schreiben. Die Kontaktdaten finden Sie oben.

Vielen Dank und eine sichere Zeit!

2 Antworten

  1. Weinmann, Gabriele sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren, bevor ich bohre, eine Bitte an Sie, mir zu helfen. Der Abstand zwischen wandlaibung und fensterrahmenfalz beträgt 3,4 cm. Soll ich dann auf alle Fälle das fluegelblech 2 verwenden? Dazu brauche ich dann die Unterlage. 5 mm. Bei Benützung des fluegelbleches 1 könnte ich ohne Unterlagen auskommen, allerdings kann ich nur durch Hinhalten prüfen ohne optimale Festigkeit. Bietet Fluegelblech 2 Vorteile? Lässt sich die festinstallierte Sicherung ohne Schäden wieder demontieren? Danke für Ihre Mühe und freundlichen Gruss Gabriele Weinmann

    • Guten Abend Frau Weinmann,
      vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihr Interesse an der Scharnierseitensicherung ABUS 101.
      Bezüglich Ihrer Frage nach der Montage dieser Zusatzsicherung habe ich auch einen Monteur gefragt.
      Leider können wir mit den Angaben nicht weiter helfen.

      Hier folgt seine Antwort:
      „Hallo,
      mit den Angaben kann ich das nicht beurteilen.
      Nach der Demontage bleiben natürlich die Bohrlöcher.“

      Schöne Grüße
      Daniel Döbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *