Internet – Informationsquelle für Einbrecher – Einbruchschutz

Geben Sie Ihre Abwesenheit nicht im Netz bekannt. Social Media ist in aller Munde. Nutzen auch Sie Facebook, Twitter und andere Internetportale?

Internet-Einbruchschutz

Internet & SocialMedia – Einbruchschutz und Datenklau

Internet & SocialMedia

Im Internet ist das Wissen über eigene Vorlieben und Aktivitäten sehr transparent. Internetportale sind für die interaktive Kommunikation wichtig und gut. Ihnen ist hoffentlich aber auch klar, dass nicht unbedingt nur Freunde in den Socialen Medien Ihre Nachrichten zu lesen bekommen?

Berichte über einen Urlaubsaufenthalt oder eine Dienstreise, mit einer genauen Zeitangabe bis zur Rückkehr, sind auch für Einbrecher interessant. Potenzielle Täter werden unter Umständen genau durch solche Nachrichten erst auf Ihre Wohnung oder Ihr Büro aufmerksam und nutzen die Gelegenheit zum Einbruch. Nach Ihrer Rückkehr kann das zu einer bösen Überaschung werden.

Reisevorhaben nicht im Internet kundtun

Wenn Sie also auf Reise gehen, dann lassen Sie es nicht unbedingt gleich die ganze Welt wissen. Gehen Sie mit den Aussagen zur Abwesenheit eher sparsam um. Der beste Einbruchschutz in Form von technischen Hilfsmitteln nutzt Ihnen nur wenig, wenn Kriminelle genau wissen, wann sie ungestört in Ihrem Haus ans Werk gehen können.

Adresse am Reisekoffer

Adresse am Reisekoffer

Adresse am Koffer

Auch wenn es fast schon jeder weiß, hier noch der Hinweis für Reisende mit Bahn und Flieger: Achten Sie darauf, dass die Adressangabe auf Ihrem Reisekoffer nicht für alle von außen lesbar ist. Auch das könnten für potentielle Täter eine interessante Information sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.